hauser_print_banner

Warum eine klassisches Auto besitzen?

Warum ein Youngtimer?

Wer mit dem Gedanken spielt, sich einen Youngtimer zu kaufen, will damit in der Regel mehr, als einfach zuverlässig von A nach B fahren. Das Ziel ist der Fahrspass. Manchmal auch die Verwirklichung eines Traumes. Solche Absichten bedingen nicht ein Fahrzeug neuester Generation. Ganz im Gegenteil. Je weniger elektronische Helferlein, desto reiner die Fahrfreude. Und wieso sollte man sich einen Traum verwirklichen mit einem Fahrzeug, das jährlich an Wert verliert? Es gibt etliche Youngtimer Cabrios, die jährlich an Wert gewinnen und in der Anschaffung erst noch weniger kosten als ein entsprechender Neuwagen.

Angesichts der Zinssituation bei den Banken ist der Kauf eines wertsteigernden Objektes sowieso eher in Erwägung zu ziehen, als das Geld auf dem Konto zu lassen. Und wer ein mindestens 30 Jahre altes Fahrzeug mit Veteraneneintrag  kauft,  muss damit nur alle sechs Jahre zur MFK-Prüfung antreten, sofern damit jährlich nicht mehr als 3000 km gefahren werden. Das spart nochmals Geld.

Auch ökologische Bedenken muss nicht haben, wer ein Youngtimer-Fahrzeug kauft. Zwar liegt der Verbrauch in der Regel höher als bei vergleichbaren Neufahrzeugen, und auch die Abgase werden weniger gereinigt; dafür aber liegt die Fahrleistung in der Regel viel tiefer. Man kann sich unschwer denken, welche Mengen an Energie, Wasser und andere Ressourcen benötigt werden, um ein Neufahrzeug herzustellen. Dieser Verbrauch fällt bei einem bereits bestehenden Fahrzeug weg.

Und wenn nicht Sie – irgendjemand fährt es sowieso. 

Klassiker finden
hauser_print_banner